Fallbesprechungen: Veranschaulichen von komplexen Interaktionen mit dem Systembrett – Fortbildung (2017)

Durch das Systembrett können komplexe berufliche Situationen in der Intervision/Supervision dargestellt, kommuniziert und so entflochten werden

Durch abstrahierte Holzfiguren werden Beziehungsmuster, Blockaden, aber auch gruppendynamische Prozesse sichtbar und in ihren Auswirkungen erfahrbar. Der Spielcharakter erleichtert es, Handlungsalternativen zu erproben und festgefahrene, belastende Situationen und Interaktionen aus einer veränderten Perspektive zu betrachten. Die räumliche Begrenzung führt zu einer Distanz gegenüber der Realsituation. Die leichte Verfügbarkeit eines Systembretts ermöglicht einen unkomplizierten Transfer dieser Methode in die eigene berufliche Praxis.

Inhalte der Weiterbildung

• Vorstellung des Systembretts
• Hilfreiche Regeln zur Arbeit mit dem Systembrett in der Intervision/ Supervision
• Fokusentwicklung
• Feedback und Fragetechniken
• Fallbesprechungen (z. B. konfrontative Klient_innen, Aggressionen, Rückzug, Außenseiter_innen in einer  Gruppe, Diskrepanz zwischen Arbeitsauftrag und Klient_innenverhalten, Diskrepanz zwischen Arbeitsauftrag und Institution etc.)
• Abschlusstechniken zur Arbeit mit dem Systembrett

Fallbesprechungen: Veranschaulichen von komplexen Interaktionen mit dem Systembrett – Fortbildung (2017)