Mitglied, Beirat des Bundes zur Umsetzung der EU-Jugendstrategie (2015-2016)

Die Beteiligung jugendpolitischer Akteure wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zentral über den Beirat des Bundes zur Umsetzung der EU-Jugendstrategie in Deutschland als beratendes Organ geleistet

Der Beirat wurde 2010 berufen. Ihm gehören Vertreterinnen und Vertreter der öffentlichen und freien Träger der Jugendhilfe, der Jugendverbände, der Bundesländer, der kommunalen Spitzenverbände, der Wohlfahrtsverbände sowie der Jugendforschung an.

Die Umsetzung der EU Jugendstrategie ist eine der zentralen Aufgaben der Kinder- und Jugendpolitik in Deutschland in den nächsten Jahren. Dabei kommt der breiten Beteiligung der Zivilgesellschaft eine besondere Bedeutung zu.

Um diese Beteiligung sicher zu stellen, hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Jahr 2010 den Beirat des Bundes berufen, der eine zentrale Rolle bei der Beratung und fachlichen Begleitung des Umsetzungsprozesses der EU-Jugendstrategie auf Bundesebene einnimmt.

Mitglied, Beirat des Bundes zur Umsetzung der EU-Jugendstrategie (2015-2016)